Der Begriff „Activity“:

Hilfe kostet Geld.
Dieses Geld bringen die Lions durch persönliche und externe Spenden, aber im wesentlich größerem Umfang durch sogenannte  „Activities“ auf. Das sind Aktionen, mit denen Lions Unterstützung leisten und / oder finanzielle Mittel aufbringen und zur Verfügung stellen, um Bedürftigen zu helfen oder Förderprojekte durchzuführen, in der Regel dort, wo öffentliche Institutionen oder karitative Organisationen nicht ausreichen oder nicht tätig werden. Der Begriff steht also gleichermaßen für gemeinnützige bzw. mildtätige Projekte wie auch für die Generierung von Erlösen für deren Durchführung.
"Activities" sind ohne den persönlichen und ehrenamtlichen, also unentgeltlichen Einsatz der Mitglieder, ihrer Familien und anderer Freiwilliger nicht denkbar. Beispiele sind: Verkaufs- und Sammelaktionen, Benefizkonzerte und andere kulturelle Veranstaltungen, Sportveranstaltungen etc.
In den einzelnen Lions Clubs koordiniert ein "Activity-Beauftragter" die Activities des Clubs. Die Durchführung obliegt dem jeweiligen Hilfswerk unter Beachtung dessen Satzung und der Vorgaben der Finanzverwaltung (siehe unten Lions Hilfswerke).

zurück