Warum die "Schlossalle" völlig überbewertet ist